DE FR EN
  • Home
  • Blog
  • Die internationale Entwicklung der Gesundheitsförderung
Die internationale Entwicklung der Gesundheitsförderung

Die internationale Entwicklung der Gesundheitsförderung

Die aktive Förderung der Gesundheit hat keine lange Geschichte, auf die sie zurückgreifen kann. Das liegt daran, dass Gesundheit nicht immer als wichtig erachtet wurde. Bis heute scheiden sich die Geister, welchem Zweck die Gesundheitsförderung dient. Spannend ist, dass man die verschiedenen Auffassungen zum grossen Teil regional sortieren kann und Länder oder ganze Kontinente sich meist ähnlich verhalten.

Geschichte der Gesundheitsförderung

Der erste wichtige Schritt wurde im Jahr 1946 kurz nach dem zweiten Weltkrieg gemacht. Die bis heute erhaltene WHO (World Health Organization) wurde damals in New York gegründet. Die Präambel legt fest, dass Gesundheit ein Grundrecht der Menschheit ist und jede Nation oder Kultur darauf Anspruch hat.

Während weitere Konferenzen in den 70ern und Anfang der 80er Jahre stattfanden, war die Konferenz in Ottawa im Jahr 1986 das Event, welches den Begriff „Gesundheitsförderung“ ins Leben rief. Das Resultat der Versammlung waren verschiedene Massnahmen und Aktionsbereiche, welche zu einer allgemein verbesserten Gesundheit beitragen könnten. Dazu zählt zum Beispiel eine Politik, welche Dienstleistungen, gemeinschaftliche Aktionen oder ein gesundes Arbeitsumfeld unterstützt.

Dabei hatte die Gesundheitsförderung viele Facetten. Für einige bedeutete dies die Schaffung eines gesundheitserhaltenden Arbeitsumfelds, während auf der anderen Seite viele Aktionen zur Bekämpfung verbreiteter und tödlicher Krankheiten wie Krebs oder AIDS dienten.

Möchte man ganz genau sein, hat die Gesundheitsförderung zum Beispiel in Deutschland schon früher ihren Einzug gehalten: Mit der Einführung einer Krankenversicherung im Jahr 1883 wurde eine wichtige Massnahme getroffen, die überhaupt erst die Möglichkeit zur medizinischen Behandlung schuf und auch einem einfachen Arbeiter dieses Recht gab.

Gesundheitsförderung heute

Wie bereits erwähnt gibt es viele regionale und kulturelle Unterschiede. Alleine in Europa scheiden sich die Geister. Viele Länder sehen die Gesundheitsförderung bis heute als Mittel zur Produktivitätssteigerung. Mehr Zufriedenheit, Leistung und weniger Krankheitstage bei den Mitarbeitern sollen dem Unternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil verschaffen.

Einige Arbeitgeber denken jedoch bereits anders. Irland hat ein gewisses Selbstverständnis für derartige Programme entwickelt und seine Gesundheitsangebote nicht lediglich der Leistungssteigerung verschrieben.

In Lateinamerika, wie zum Beispiel Mexiko ist diese Entwicklung bisher noch nicht so weit fortgeschritten. Die Unternehmen müssen erst verstehen und lernen, dass ein Vorteil aus derartigen Massnahmen entstehen kann. So schätzen es zum Beispiel die Anbieter derartiger Dienstleistungen ein. Nicht nur das, sondern auch die direkte Verantwortlichkeit von Konzernen für ihre Angestellten muss erst verstanden werden.

Im mittleren Osten ist die Skepsis gegenüber den Investitionen und Ausgaben für Gesundheitsförderung noch höher. Auf diese Weise werden eher wenige Bemühungen unternommen, um sich in dieser Hinsicht zu verbessern.

In den USA ist das System ziemlich verschlafen. So wie auch die Krankenversicherung viel Zeit benötigte, tut es das Gesundheitssystem. Ein gewisses Bewusstsein für die Verbesserungen durch Gesundheitsförderung, Wellness und Fitness ist vorhanden. Jedoch sieht man trotzdem keine klaren Vorteile und bleibt deswegen inkonsequent.

Paradebeispiel ist in dieser Kategorie Australien. Arbeitgeber sehen hier die Vorteile und die Win-Win-Situation hinter der Förderung von Gesundheit. Dadurch ist der Arbeitnehmer nicht nur leistungsfähiger, sondern besitzt ein höheres Mass an Motivation. Grund dafür ist, dass bei gesundheitlichen Schäden im Alltag auch eine negative Grundhaltung gegenüber der Arbeit und den Tätigkeiten dort entsteht. Ist dies nicht der Fall, so bleibt der Fokus auf den eigenen Aufgaben und der Leistung.

Generell kann man sagen, dass besser entwickelte Länder auch ein eher gutes Bewusstsein für dieses Thema entwickelt haben. Früher stand besonders die Intervention im Fokus: Bei akut auftretenden Ereignissen oder bereits bestehenden Schäden wurde eine Rehabilitationskur genehmigt, Physiotherapie unterstützt oder ähnliches. Mittlerweile ist auch die Prävention stärker in den Fokus gerückt, beim Arbeitgeber beginnt und von diesen angeführt werden muss. Die Gesellschaft der Geschäftsführer versteht mit der Zeit immer besser, dass eine Investition notwendig ist, um einen Effekt zu erzielen.

Einige unserer Kunden

  • Nav
  • Adobe
  • lafarge
  • Kistler
  • Schaffner
  • Buelach Spital
  • Mhp
  • Uster

Testimonials

  • Ljubinka H., Administrative Expert Global Drug Development - Novartis Pharma

    „Der Vortrag in Novartis Pharma AG, Basel am 28.8.2018 war beindruckend und hat mir geholfen meine Erfahrungen und Erinnerungen im Bereich des Unterbewusstseins, wieder bewusst bewerten und anwenden zu können."

  • Elaine Skapetis, Front End Engineer, Marketing & Web Platform, Adobe Switzerland

    „Before I met Mara Lascar at Joy Corporate I was overwhelmed and in stress regarding our events organization, because is a big challenge to get in touch with the right professionals and have the right connections for each area. Mara helped me to organize few workshops and people had only good feedback: “The best professionals, great method, great organization”. For me work with Joy Corporate is more than just a company business. I see that she is looking to improve and help people, creating a customizing plan for each one. I’m thankful to work with such professionals.“

  • Susanne Hänni, Communications Switzerland - Novartis International AG

    "Der Vorstand und die Mitglieder des NAV’s (Novartis Angestellten Verband) fanden den Vortrag «Die Psychologie des Überzeugens» lehrreich."

  • Ronald Steiger O&HR, HR Manager LafargeHolcim Holderbank

    "Unsere Mitarbeiter konnten sich mit dem Workshop "Impact of sleep" einen Überblick verschaffen über das wichtige Thema "Schlaf". Sie erhielten wertvolle Tipps, wie sie sich auf einen gesunden und guten Schlaf vorbereiten können und was eher zu vermeiden sei. Insgesamt ein sehr informativer und wertvoller Beitrag."

  • Lionel B., Brand Manager Europe, Colgate-Palmolive

    I attended the 2019 Communication Events with Wladislaw Jachtchenko in business at Adobe. The talented speaker took us in a journey to explore the topics by fully engaging the audience with roll plays or smart questioning. Memorable. Would highly recommend this experience organized by Joy Corporate.

  • Erich Broenimann HR Business Partner - Kistler Instrumente AG

    "Ich möchte mich nochmals für den reibungslosen Ablauf bedanken. Das Feedback der Teilnehmer war bisher nur positiv."

  • Michèle Albrecht Fritschi - Schulverwaltung Sekundarstufe Uster

    "Unser Feedback ist sehr positiv. Der Workshop "Zeitmanagement" hat bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen und das Eine oder Andere wird auch schon regelmässig angewendet."

  • Ananda Staudenmann, Kauffrau EFZ und WBA-Therapeutin

    „Die Zusammenarbeit mit Mara und ihrem Team ist professionell und kundenfreundlich. Joy Corporate bietet viele Möglichkeiten sich und seinen Mitarbeitenden Gutes zu tun. Eine Empfehlung für alle, die Corporate Wellbeing umsetzen möchten.“

  • Florian Schär, CEO Masterhomepage GmbH, Basel

    „Joy Corporate hat uns von Anfang an überzeugt. Die Mitarbeiter sollen sich bei uns wohlfühlen. Die vielen Möglichkeiten an Workshops und Vorträgen sind beeindruckend. Auch für kleinere Firmen ist der Mehrwert deutlich spürbar.“

  • Marina Riedi, EQ Power, Trainer für Emotionale Intelligenz und Coach PCC ICF

    "Meine Zusammenarbeit mit Mara Lascar war äusserst angenehm, als ich im Auftrag von Joy Corporate einen Workshop über Emotionale Intelligenz geben konnte. Mara schenkte mir Ihr Vertrauen und gab mir die Freiheit, das Training nach meiner Regie zu gestallten, was ich sehr schätze. Ich lernte Mara als eine offene, herzige, kreative und zuverlässige Person kennen. Mich beeindruckt auch Ihre Tüchtigkeit Kunden zu gewinnen, die mir und anderen Trainer neue Türen öffnet. Ich würde mit Mara Lascar und Joy Corporate gerne weiter arbeiten."

  • Manuela Steiner, Senior Business Manager, Logistikfirma Bern

    „Eine herzliche Atmosphäre, ein qualitativ sehr gut ausgearbeitetes und präsentiertes Konzept. Selten habe ich erlebt, dass ein Konzept so spannend und spürbar vermittelt und gelebt wird. Die kreative Workshops machen so viel Spass und wir konnten für das erste Mal dieses Jahr richtig abschalten. Nach dem Workshop waren wir alle total entspannt und motiviert. Und jetzt möchten meine Kollegen privat ähnliche Kurse buchen.“

  • Meyrin E., Team Coordinator, Finanzdienstleistungsfirma Lausanne

    „Our people had an inspiring day discovering creative and hidden skills! It really helped us focus on what were the key values we wanted to bring to our new team which we uncovered in a very creative way through brainstorming, drawing and painting. Would highly recommend this experience to any corporate group who wish to get to know each other better, develop values to work by and get colourful for the day! Joy Corporate delivered their services with high standards and integrity.“

  • Tobias Schmidt, Business Development, HR Firma Zürich

    „We worked together with Joy Corporate to roll out a stress management program for our staff. This included massage sessions, mindfulness, yoga and stress management workshops. The feedback from staff was extremely positive and we look forward to working with JC again in the future.“

  • Heleonore L., Senior Recruitment, IT Firma Zug

    „Am Anfang waren wir alle etwas skeptisch, aber es war ein absolut gelungener Kommunikationsworkshop in sehr angenehmer Atmosphäre. Wir haben viele Stunden gearbeitet und uns auseinandergesetzt, aber wir haben viel gelacht, und einfach Spaß gehabt“

    Mission & Werte

    „Unser Ziel is es Menschen glücklicher und produktiver zu machen. Wir setzen auf Innovation, Integrität und geprüfte Qualität. Dazu gehört, dass wir unsere Partner sorgfältig auswählen! Wir arbeiten mit einem hoch qualifizierten Team von Experten, Partnern und Fachleuten für Wohlbefinden. Bei allem was wir tun, stehen unsere Kunden im Mittelpunkt."

    Mara Schär, CEO&Founder Joy Corporate GmbH, Certified Corporate Wellness Specialist®

    new CHWA

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok