• Home
  • Blog
  • Was wünschen sich die Mitarbeiter?
BGM Schweiz. Was wünschen sich die Mitarbeiter?

Was wünschen sich die Mitarbeiter?

Die Frage, welche im Titel enthalten ist, klingt so einfach und ist doch so kompliziert. Vor allem ist sie allgegenwärtig. Als Manager, Personalleiter oder Berater und als Abteilungsleiter ist es die Aufgabe, ein Team zusammenzuhalten und die Produktivität der Mitarbeiter zu optimieren. Das dabei jedoch nicht nur Druck und Drohungen weiterhelfen, darf man niemals aus den Augen lassen.

Auch die Schweiz ist vorm Burnout-Syndrom übersät

Als Vorgesetzter kann man nur in dem Versuch des Perspektivwechsels ein Verständnis für seine Arbeitnehmer und „Kollegen“ entwickeln. Viele Aspekte sind oft selbstverständlich und für jeden wichtig.

Der erste konkrete Ratgeber lautet deshalb: Mitarbeiter wünschen sich eine gesunde Atmosphäre am Arbeitsplatz

Das Problem dahinter: Wer nur unter Druck arbeitet, ohne dass er im Hintergrund Begeisterung und Motivation für sein Arbeitsfeld und sein Unternehmen besitzt, der wird nicht auf Dauer viel arbeiten können. Falsche Strategien sind mitverantwortlich für unsere große Zahl an Arbeitnehmern in psychischer Behandlung und einer sich stark ausbreitenden Burnout-Problematik. Trotz der wirtschaftlichen Stabilität in der Schweiz entstehen jährlich 4,2 Milliarden Franken an Ausgaben aufgrund von Beschwerden, die durch Stress ausgelöst wurden. Als Mitarbeiter distanziert man sich noch mehr von der Führungsebene und trotz steigenden Einkommens wächst proportional auch die Unzufriedenheit.

In der Schweiz kommt ein attraktives Gehaltspaket erst auf Platz 6 in der Prioritätenliste der Angestellten bei einem Jobwechsel. Das Engagement zeigt sich auch durch emotionale Beteiligung, die emotionale Bindung eines Mitarbeiters an eine Marke und die Identität des Unternehmens. Für einen engagierten Mitarbeiter wird das Unternehmen ein Teil von sich, ein wichtiger Teil seines Lebens. 2 Studien von AON und Gallup haben einige Kriterien zur Beteiligung von Mitarbeitern definiert.

Die Mitarbeiter wünschen sich:

  • „Verantwortungsgefühl“ 
  • „Anerkennung für die Arbeit“ 
  • „Mehr Zeit für Hobbies“
  • „Möglichkeiten für die persönliche Entwicklung“
  • „Teamgeist im Unternehmen oder in der Abteilung“ 
  • „Auszeit von der Arbeit und Erholungspausen“ 
  • „Zeit für die Familie und für die Freunde“ 
  • „Etwas Neues lernen“
  •  „Life Work Balance verwalten“ 
  • „Genug Schlaf bekommen“ 
  • „Gesund essen“ 
  • „Mehr Sport machen“ 
  • „Nicht jenseits der Mittel leben“ 
  • „Regelmäßig sparen“ 
  • „Das Gefühl haben, dass ihre Manager wirklich an ihrem Wohlergehen interessiert sind“

Ein springender Punkt: Die persönliche Betreuung

Arbeitnehmer sollten in jedem Unternehmen konstant einen Faden zur Führungsebene haben. Egal, wie viele Stufen zwischen ihnen und den Entscheidungsträgern liegen, sollte man doch immer Ansprechpartner haben. Diese sollten jedoch nicht nur gestresste Abteilungsleiter sein, welche Aufgaben verteilen und Beförderungen vornehmen. Persönlichkeit ist nämlich ein großer Faktor. Er ist ausschlaggebend für den am meisten motivierenden Koeffizienten im Arbeitnehmer-Vorgesetzter-Verhältnis: Respekt. Man kann einen respektvollen Umgang nur dann etablieren, wenn man auch auf den einzelnen Mitarbeiter eingehen kann und nicht nur neue Standards umsetzt oder Probleme von sich wälzt. Auf der anderen Seite sind wir stark geprägt von dem Streben nach Anerkennung. Wenn jemand unsere Arbeit wertschätzt, unsere Talente wahrnimmt und vielleicht sogar mal ein lobendes Wort fallen lässt, arbeiten wir oft noch intensiver an unseren Fähigkeiten und Projekten.

Identifikation mit dem Arbeitgeber

Respekt zu zollen sorgt auch für einen höheren Identifikationsgrad des Mitarbeiters mit seinem Unternehmen. Wenn er Anerkennung erlangt und bekommt, besonders nach außerordentlichen Leistungen oder anspruchsvollen Projekten, dann wird er zum unverzichtbaren Arbeitnehmer und möchte seine Rolle auf der Arbeit möglichst effizient und professionell ausfüllen. Zeigt man seinen Mitarbeitern also, dass sie nicht nur einer von vielen Bewerbern sind und bei unzureichenden Ergebnissen einen neuen Beruf suchen können, werden auch langfristig Motivation und Verantwortungsbewusstsein gefördert.

Einige unserer Kunden

  • Nav
  • Adobe
  • lafarge
  • Kistler
  • Schaffner
  • Buelach Spital
  • Mhp
  • Uster

Testimonials

  • Ljubinka H., Administrative Expert Global Drug Development - Novartis Pharma

    „Der Vortrag in Novartis Pharma AG, Basel am 28.8.2018 war beindruckend und hat mir geholfen meine Erfahrungen und Erinnerungen im Bereich des Unterbewusstseins, wieder bewusst bewerten und anwenden zu können."

  • Elaine Skapetis, Front End Engineer, Marketing & Web Platform, Adobe Switzerland

    „Before I met Mara Lascar at Joy Corporate I was overwhelmed and in stress regarding our events organization, because is a big challenge to get in touch with the right professionals and have the right connections for each area. Mara helped me to organize few workshops and people had only good feedback: “The best professionals, great method, great organization”. For me work with Joy Corporate is more than just a company business. I see that she is looking to improve and help people, creating a customizing plan for each one. I’m thankful to work with such professionals.“

  • Susanne Hänni, Communications Switzerland - Novartis International AG

    "Der Vorstand und die Mitglieder des NAV’s (Novartis Angestellten Verband) fanden den Vortrag «Die Psychologie des Überzeugens» lehrreich."

  • Ronald Steiger O&HR, HR Manager LafargeHolcim Holderbank

    "Unsere Mitarbeiter konnten sich mit dem Workshop "Impact of sleep" einen Überblick verschaffen über das wichtige Thema "Schlaf". Sie erhielten wertvolle Tipps, wie sie sich auf einen gesunden und guten Schlaf vorbereiten können und was eher zu vermeiden sei. Insgesamt ein sehr informativer und wertvoller Beitrag."

  • Ananda Staudenmann, Kauffrau EFZ und WBA-Therapeutin

    „Die Zusammenarbeit mit Mara und ihrem Team ist professionell und kundenfreundlich. Joy Corporate bietet viele Möglichkeiten sich und seinen Mitarbeitenden Gutes zu tun. Eine Empfehlung für alle, die Corporate Wellbeing umsetzen möchten.“

  • Erich Broenimann HR Business Partner - Kistler Instrumente AG

    "Ich möchte mich nochmals für den reibungslosen Ablauf bedanken. Das Feedback der Teilnehmer war bisher nur positiv."

  • Michèle Albrecht Fritschi - Schulverwaltung Sekundarstufe Uster

    "Unser Feedback ist sehr positiv. Der Workshop "Zeitmanagement" hat bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen und das Eine oder Andere wird auch schon regelmässig angewendet."

  • Florian Schär, CEO Masterhomepage GmbH, Basel

    „Joy Corporate hat uns von Anfang an überzeugt. Die Mitarbeiter sollen sich bei uns wohlfühlen. Die vielen Möglichkeiten an Workshops und Vorträgen sind beeindruckend. Auch für kleinere Firmen ist der Mehrwert deutlich spürbar.“

  • Marina Riedi, EQ Power, Trainer für Emotionale Intelligenz und Coach PCC ICF

    "Meine Zusammenarbeit mit Mara Lascar war äusserst angenehm, als ich im Auftrag von Joy Corporate einen Workshop über Emotionale Intelligenz geben konnte. Mara schenkte mir Ihr Vertrauen und gab mir die Freiheit, das Training nach meiner Regie zu gestallten, was ich sehr schätze. Ich lernte Mara als eine offene, herzige, kreative und zuverlässige Person kennen. Mich beeindruckt auch Ihre Tüchtigkeit Kunden zu gewinnen, die mir und anderen Trainer neue Türen öffnet. Ich würde mit Mara Lascar und Joy Corporate gerne weiter arbeiten."

  • Manuela Steiner, Senior Business Manager, Logistikfirma Bern

    „Eine herzliche Atmosphäre, ein qualitativ sehr gut ausgearbeitetes und präsentiertes Konzept. Selten habe ich erlebt, dass ein Konzept so spannend und spürbar vermittelt und gelebt wird. Die kreative Workshops machen so viel Spass und wir konnten für das erste Mal dieses Jahr richtig abschalten. Nach dem Workshop waren wir alle total entspannt und motiviert. Und jetzt möchten meine Kollegen privat ähnliche Kurse buchen.“

  • Meyrin E., Team Coordinator, Finanzdienstleistungsfirma Lausanne

    „Our people had an inspiring day discovering creative and hidden skills! It really helped us focus on what were the key values we wanted to bring to our new team which we uncovered in a very creative way through brainstorming, drawing and painting. Would highly recommend this experience to any corporate group who wish to get to know each other better, develop values to work by and get colourful for the day! Joy Corporate delivered their services with high standards and integrity.“

  • Tobias Schmidt, Business Development, HR Firma Zürich

    „We worked together with Joy Corporate to roll out a stress management program for our staff. This included massage sessions, mindfulness, yoga and stress management workshops. The feedback from staff was extremely positive and we look forward to working with JC again in the future.“

  • Heleonore L., Senior Recruitment, IT Firma Zug

    „Am Anfang waren wir alle etwas skeptisch, aber es war ein absolut gelungener Kommunikationsworkshop in sehr angenehmer Atmosphäre. Wir haben viele Stunden gearbeitet und uns auseinandergesetzt, aber wir haben viel gelacht, und einfach Spaß gehabt“

    Mission & Werte

    „Unser Ziel is es Menschen glücklicher und produktiver zu machen. Wir setzen auf Innovation, Integrität und geprüfte Qualität. Dazu gehört, dass wir unsere Partner sorgfältig auswählen! Wir arbeiten mit einem hoch qualifizierten Team von Experten, Partnern und Fachleuten für Wohlbefinden. Bei allem was wir tun, stehen unsere Kunden im Mittelpunkt."

    Mara Schär, CEO&Founder Joy Corporate GmbH, Certified Corporate Wellness Specialist®

    new CHWA

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok