• Home
  • Blog
  • Wohlbefinden (Wellbeing) - Definitionen
BGM Schweiz. Wellbeing – Definitionen

Wohlbefinden (Wellbeing) - Definitionen

Wohlbefinden ist ein ganzheitliches bio-psychosoziales Konstrukt, das nicht einfach zu definieren und zu messen ist. Im Jahr 2011 hat Seligman sein Buch Flourish» publiziert, in dem er sein neues dynamisches Konzept von Wohlbefinden vorstellt und die Theorie, die Wohlbefinden ausschliesslich als «Glück»
konzeptualisiert, weiterentwickelt. Seiner Ansicht nach ist Wohlbefinden multidimensional und sollte aus hedonistischen und eudaimonischen Aspekten bestehen. 

Den Begriff Well-being (Wohlbefinden) hört man immer öfter, wobei es sich dabei um das selbst wahrgenommene Gefühl des Glücks im Leben oder der Zufriedenheit mit dem eigenen Leben handelt. Es geht also um das subjektive Wohlbefinden. Hierbei gilt, dass verschiedenen Menschen nicht mit den gleichen Dingen glücklich und zufrieden sind. Während eventuell eine Person einfach nur stressfrei in natürlicher Umgebung mit bescheidenen Mitteln leben möchte und damit höchst zufrieden ist, kann eine andere Person eventuell nur glücklich sein, wenn sie sich beruflich verwirklichen kann, eine andere Person legt eventuell mehr Augenmerk auf finanzielle Sicherheit, während ein anderer Mensch einfach nur gesund sein möchte.

Psychologische Grundlagen für das empfundene Wohlbefinden (Wellbeing)

Das subjektive Konzept Well-being stellt somit das Individuum, seine persönliche Wahrnehmungen, die Definition von Situationen, die kognitive Bewertung und individuellen Gefühlszustände in den Mittelpunkt der Bewertung. Die Psychologie als Wissenschaft unterscheidet hierbei prinzipiell zwischen zwei verschiedenen Konzepten des Wohlbefindens:

  • Hedonistisches Wohlbefinden. Wenn wir von Glück sprechen, meinen wir oft Folgendes: sich gut fühlen, möglichst viele positive Emotionen erleben und möglichst wenige negative und die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben. Das entspricht der Definition eines hedonistischen Wohlbefindens. Wir können es erleben, indem wir uns etwas gönnen, z.B. ein gutes Essen geniessen. Das ist ein Konzept aus mehreren Dimensionen, welches sowohl die kognitiven Bewertungen des eigenen Lebens im Allgemeinen (z.B. Lebenszufriedenheit), als auch auf dessen positive und negative Gefühle mit einbezieht. Die meisten ökonomischen Theorien beziehen sich bei der Messung von Wohlbefinden auf das hedonische Wohlbefinden.
  • Eudämonistisches Wohlbefinden – Well-being. Da Freude und Vergnügen zu erleben, aber noch nicht heisst, dass es einem Menschen auch psychisch gut geht, beschäftigt sich die Forschung zunehmend auch noch mit der Eudämonie. Es wird auch als «psychisches» Wohlbefinden bezeichnet und setzt sich nach Ryff (1989) aus Selbstakzeptanz, Persönlichkeitsentwicklung, Beziehungen zu anderen, Autonomie, Alltagsbewältigung und Lebenszielen zusammen. Eudämonistische Tätigkeiten sind zum Beispiel: sich engagieren. Wir vergessen sehr oft, dass anderen Menschen zu helfen, glücklich macht. Das ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen.

Für die Generation Y ist Wellbeing essentiell

Insbesondere die sogenannte Generation Y – also Menschen, die zwischen 1980 und 1989 geboren wurden – legen grossen Wert auf „Work-life Balance“. Deshalb sollte man als Arbeitgeber oder leitende Führungskraft mit dem Konzept vertraut sein und alles dafür tun, dass diese Balance erreicht wird. Und zwar nicht, weil man die Generation Y bei Laune halten möchte, sondern weil dies tatsächlich zu besseren Leistungen, zufriedeneren Mitarbeitern – und somit weniger Mitarbeiter-Fluktuation-, besserer Produktivität und vor allem optimaler Kreativität führt.

Die Generation Y zeichnet sich unter anderem durch ihre starke Verbundenheit mit der Technik aus. Sie ist damit gross geworden und kann sich ein Leben und Arbeiten ohne Smartphone, Laptop, Email, WhatsApp und Facebook schlicht und einfach nicht vorstellen. Egal, wie man als älterer Generation dazu stehen mag, diese Tatsache ist unverrückbar und nicht zu ändern.

Die Generation Y ist also praktisch rund um die Uhr erreichbar, und zwar sowohl für private Belange, als auch für berufliche. Ein Mitarbeiter der Generation Y wird sich aller Wahrscheinlichkeit nicht darüber ärgern, dass der Chef noch nach Büroschluss, ausserhalb der Öffnungszeiten, am Wochenende, ja sogar im Urlaub über Email, WhatsApp oder am Telefon Fragen stellt, Probleme lösen möchte, um Hilfe bittet, etc. Allerdings erwartet der Mitarbeiter dann auch umgekehrt, dass der Job das eigene Wohlbefinden ebenfalls berücksichtigt bzw. fördert.

Die fünf Elemente von Wellbeing

Im Wesentlichen umfasst das Konzept Well-being fünf wichtige Aspekte, die erfüllt sein sollten:

  • Zweck
    Sinn und Zweck in der Arbeit erkennen, wertschätzen.
  • Sozial & Emotional
    Das Erleben von unterstützenden Beziehungen.
  • Finanziell
    Eine klare und gute wirtschaftliche Lage, die Stressreduktion und das Empfinden von Sicherheit begünstigt.
  • Community
    Teil einer Gruppe zu sein und von dieser anerkannt zu werden.
  • Körperlich
    Gesundheit und Energie einer Person.

Fühlen sich Menschen durch ihre Arbeit erfüllt, haben sie starke soziale Bindungen, finanzielle Sicherheit und körperliche Gesundheit, so empfinden sie ein subjektives Wohlbefinden, welches sich erwiesenermassen direkt auf die Arbeitsleistung, die Motivation, die Loyalität und die Kreativität auswirkt. Deshalb sollte das Well-being in jedem Unternehmen zu einem Teil der Unternehmenskultur und der HR-Strategie werden.

Einige unserer Kunden

  • Nav
  • Adobe
  • lafarge
  • Kistler
  • Schaffner
  • Buelach Spital
  • Mhp
  • Uster

Testimonials

  • Ljubinka H., Administrative Expert Global Drug Development - Novartis Pharma

    „Der Vortrag in Novartis Pharma AG, Basel am 28.8.2018 war beindruckend und hat mir geholfen meine Erfahrungen und Erinnerungen im Bereich des Unterbewusstseins, wieder bewusst bewerten und anwenden zu können."

  • Elaine Skapetis, Front End Engineer, Marketing & Web Platform, Adobe Switzerland

    „Before I met Mara Lascar at Joy Corporate I was overwhelmed and in stress regarding our events organization, because is a big challenge to get in touch with the right professionals and have the right connections for each area. Mara helped me to organize few workshops and people had only good feedback: “The best professionals, great method, great organization”. For me work with Joy Corporate is more than just a company business. I see that she is looking to improve and help people, creating a customizing plan for each one. I’m thankful to work with such professionals.“

  • Susanne Hänni, Communications Switzerland - Novartis International AG

    "Der Vorstand und die Mitglieder des NAV’s (Novartis Angestellten Verband) fanden den Vortrag «Die Psychologie des Überzeugens» lehrreich."

  • Ronald Steiger O&HR, HR Manager LafargeHolcim Holderbank

    "Unsere Mitarbeiter konnten sich mit dem Workshop "Impact of sleep" einen Überblick verschaffen über das wichtige Thema "Schlaf". Sie erhielten wertvolle Tipps, wie sie sich auf einen gesunden und guten Schlaf vorbereiten können und was eher zu vermeiden sei. Insgesamt ein sehr informativer und wertvoller Beitrag."

  • Ananda Staudenmann, Kauffrau EFZ und WBA-Therapeutin

    „Die Zusammenarbeit mit Mara und ihrem Team ist professionell und kundenfreundlich. Joy Corporate bietet viele Möglichkeiten sich und seinen Mitarbeitenden Gutes zu tun. Eine Empfehlung für alle, die Corporate Wellbeing umsetzen möchten.“

  • Erich Broenimann HR Business Partner - Kistler Instrumente AG

    "Ich möchte mich nochmals für den reibungslosen Ablauf bedanken. Das Feedback der Teilnehmer war bisher nur positiv."

  • Michèle Albrecht Fritschi - Schulverwaltung Sekundarstufe Uster

    "Unser Feedback ist sehr positiv. Der Workshop "Zeitmanagement" hat bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen und das Eine oder Andere wird auch schon regelmässig angewendet."

  • Florian Schär, CEO Masterhomepage GmbH, Basel

    „Joy Corporate hat uns von Anfang an überzeugt. Die Mitarbeiter sollen sich bei uns wohlfühlen. Die vielen Möglichkeiten an Workshops und Vorträgen sind beeindruckend. Auch für kleinere Firmen ist der Mehrwert deutlich spürbar.“

  • Marina Riedi, EQ Power, Trainer für Emotionale Intelligenz und Coach PCC ICF

    "Meine Zusammenarbeit mit Mara Lascar war äusserst angenehm, als ich im Auftrag von Joy Corporate einen Workshop über Emotionale Intelligenz geben konnte. Mara schenkte mir Ihr Vertrauen und gab mir die Freiheit, das Training nach meiner Regie zu gestallten, was ich sehr schätze. Ich lernte Mara als eine offene, herzige, kreative und zuverlässige Person kennen. Mich beeindruckt auch Ihre Tüchtigkeit Kunden zu gewinnen, die mir und anderen Trainer neue Türen öffnet. Ich würde mit Mara Lascar und Joy Corporate gerne weiter arbeiten."

  • Manuela Steiner, Senior Business Manager, Logistikfirma Bern

    „Eine herzliche Atmosphäre, ein qualitativ sehr gut ausgearbeitetes und präsentiertes Konzept. Selten habe ich erlebt, dass ein Konzept so spannend und spürbar vermittelt und gelebt wird. Die kreative Workshops machen so viel Spass und wir konnten für das erste Mal dieses Jahr richtig abschalten. Nach dem Workshop waren wir alle total entspannt und motiviert. Und jetzt möchten meine Kollegen privat ähnliche Kurse buchen.“

  • Meyrin E., Team Coordinator, Finanzdienstleistungsfirma Lausanne

    „Our people had an inspiring day discovering creative and hidden skills! It really helped us focus on what were the key values we wanted to bring to our new team which we uncovered in a very creative way through brainstorming, drawing and painting. Would highly recommend this experience to any corporate group who wish to get to know each other better, develop values to work by and get colourful for the day! Joy Corporate delivered their services with high standards and integrity.“

  • Tobias Schmidt, Business Development, HR Firma Zürich

    „We worked together with Joy Corporate to roll out a stress management program for our staff. This included massage sessions, mindfulness, yoga and stress management workshops. The feedback from staff was extremely positive and we look forward to working with JC again in the future.“

  • Heleonore L., Senior Recruitment, IT Firma Zug

    „Am Anfang waren wir alle etwas skeptisch, aber es war ein absolut gelungener Kommunikationsworkshop in sehr angenehmer Atmosphäre. Wir haben viele Stunden gearbeitet und uns auseinandergesetzt, aber wir haben viel gelacht, und einfach Spaß gehabt“

    Mission & Werte

    „Unser Ziel is es Menschen glücklicher und produktiver zu machen. Wir setzen auf Innovation, Integrität und geprüfte Qualität. Dazu gehört, dass wir unsere Partner sorgfältig auswählen! Wir arbeiten mit einem hoch qualifizierten Team von Experten, Partnern und Fachleuten für Wohlbefinden. Bei allem was wir tun, stehen unsere Kunden im Mittelpunkt."

    Mara Schär, CEO&Founder Joy Corporate GmbH, Certified Corporate Wellness Specialist®

    new CHWA

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok